Ein Fest gegen die Einsamkeit

v.l. Livia Bock, Eva Pal, Fatma Belfatmi, Dalal Kaskhosh, Christian Ribler, Ute Knopf, Gabi Harder, Sandra Wagner und Marion Harbeck

Die Tafel Singen hat auch in diesem Jahr wieder ihre Gäste zum Festessen am Heiligen Abend eingeladen. Die Nachfrage war in diesem Jahr noch größer als in den Vorjahren. Schon Tage vorher musste die Gästeliste bei 55 Anmeldungen geschlossen werden. Um das zu ermöglichen wurden auch noch zusätzlich Tische im Tafelladen aufgebaut, weil im Tafelrestaurant nur 42 Plätze zur Verfügung stehen. Das komplette Festmenü wurde wieder vom Partyservice Ribler zubereitet und der Tafel für diesen Anlass gespendet. Herzlichen Dank! Für die Gäste war das Festessen in der Tafel die Weihnachtsfeier und Bescherung zugleich. Essen in Gemeinschaft, mit vielen guten Bekannten und Freunden. Die acht Tafelhelferinnen konnten dann am 24.12. sogar 60 Gäste begrüßen. Das Essen hat für alle gereicht, manch einer konnte sogar noch etwas mit nach Hause nehmen. Christian Ribler hat bei der Speisekarte auch an Muslime und Vegetarier gedacht. Die Speisekarte hat alles enthalten was es sonst nur in sehr feinen Häusern gibt. - Rote-Bete-Cremesuppe mit Croutons, - Feldsalat mit Himbeeressig-Dressing, - Picata Milanese vom Hähnchen, - Tomatenspaghetti mit Zuckerschoten, - Rinderrouladen gefüllt nach Hausfrauenart, Rotweinsoße, - hausgem. Spätzle mit Apfelrotkraut, - Nachtisch nach Art des Hauses.

Herzlichen Dank an unsere Helferinnen und die Familie Ribler für ihren Einsatz, der für unsere Gäste zu einem ganz besonderen Geschenk an diesem ganz besonderen Tag wurde.

Zurück